drucken

Betreutes Wohnen und Alltagsassistenz für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Die Bewältigung einer psychischen Erkrankung kann auch über die ärztliche Behandlung hinaus weitere Hilfen über längere Zeit oder auf Dauer erforderlich machen. Das bezieht sich insbesondere auf Hilfen zur Alltagsbewältigung und Selbstversorgung, auf Unterstützung bei der sozialen Teilhabe, auf Hilfen in Krisensituationen und manchmal auch auf Pflege.

Die BruderhausDiakonie bietet diese Hilfen als begleitende Betreuung ("Betreutes Wohnen"). Dabei gibt es verschiedene Hilfeformen: 

Ambulante Hilfe:

  • Sie wohnen (allein oder mit Partner) in der eigenen Wohnung
  • Wir stellen Ihnen ein Appartement oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zur Verfügung

In beiden Fällen wird die erforderliche Unterstützung mit Ihnen vereinbart und unsere Mitarbeitenden suchen Sie in Ihrem Wohnbereich auf.

Stationäre Hilfe:

  • einen Platz in einem Wohnheim oder
  • die Aufnahme in ein psychiatrisches Fachpflegeheim

Diese Hilfeform ist für Sie geeignet, wenn Sie auf umfassende Unterstützung angewiesen sind und eine hohe Präsenz von Personal erforderlich ist.

 

Kontakt

Bei Fragen rund um das Betreute Wohnen im Landkreis Calw stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden gerne zur Verfügung:

Michael Heer
Leitung Eingliederungshilfe
Tel.: 07452 84 44 33 0
michael.heer(at)bruderhausdiakonie.de

Sozialpsychiatrische Hilfen und Behindertenhilfe im Landkreis Calw
Max-Eyth-Straße 16
72202 Nagold
Tel.: 07452 84 69 0
Fax: 07452 84 69 69
sph.behi.calw(at)bruderhausdiakonie.de

 

Leitung:
Peter Hauck

Veranstaltungen

Talentbaumprojekt in Nagold

Teilen Sie Ihr Talent und lernen Menschen mit psychischer Erkrankung kennen.

mehr »

Inklusives Schauspiel: „Mord im Heimbachtal“

Ein Dorf spielt Theater – vom 17. bis 19. Juni 2016 in Fluorn-Winzeln.

mehr »